Diese Seite verwendet Cookies, die es uns ermöglichen, Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie den Besuch fortsetzen, erklären Sie sich damit einverstanden. OK, einverstanden
| Deutsch |

"Team" - Mensch und Hund

Ziel des Team-Tests ist es, Hundehalter mit gut erzogenen Hunden zu entlassen, die ein Interesse daran haben, mit Nichthundehaltern stressfrei und positiv zusammen zu leben. Im TEAM soll gezeigt werden, dass sich auch heute noch Hunde jeglicher Rassen und Art reibungslos in das tägliche Leben einfügen können, wenn der Hundehalter verantwortungsvoll ist und eine entsprechende Kommunikation zu seinem Hund unterhält. Selbstverständlich gehören gerade hierzu Übungseinheiten mit Zweirädern, Joggern, mehreren fremden Menschen und anderen Artgenossen. 

Die Grundlagen für eine erfolgreiche Ausbildung werden dabei schon im Welpentraining gelegt, in der Basisausbildung ergänzt und gefestigt. Ziel der Ausbildung ist dabei ein gut erzogener Hund, der sich völlig unkompliziert und spannungsfrei in Alltagssituationen bewegt. Um dieses Ziel zu erreichen werden bei vielen Übungen andere Menschen und andere Hunde in die Ausbildung eingebunden. Zum Abschluss der Ausbildung absolvieren Mensch und Hund eine Prüfung und erhalten bei Bestehen eine Urkunde.

Es werden folgende Kriterien geprüft:

  • Leinenführigkeit
  • Sitzübung
  • Platzmachen mit Herankommen
  • Durchqueren einer Personengruppe
  • Begrüßung von Personen
  • Ausserartliche Unbefangenheit (Ball)
  • Innerartliche Unbefangenheit (Spiel mit anderem Hund)
  • Begegnung mit Jogger / Inline-Skater
  • Begegnung mit Auto / Fahrrad 

Die einzelnen Übungen gleichen in vielen Teilen der Aufgabenstellung der Ausbildung zum Begleithund "BH". Wobei jedoch beim TEAM-Test Alltagssituationen im Vordergrund stehen und verstärkt geübt werden. 

Der TEAM-Test wird von vielen örtlichen Hundevereinen innerhalb des Deutschen Hundesportvereines (dhv) angeboten.

Quelle: Info-Heft Team-Test-Prüfungsordnung 2013 des Deutschen Hundesportverbandes e.V.